Arztpraxis, mit Farbe bitte !

Ausbau, Gewerbe, Konzeptionen, Umbau

UMBAU EINER HAUSARZTPRAXIS IN BERLIN-WESTEND
mit einem farbenfrohen Konzept für mehr Gesundheit

Farbe entfaltet ihre Wirkung auf mehreren Ebenen: Sie beeinflusst unsere räumliche Wahrnehmung und sie wirkt auf unsere Psyche. Darüber hinaus hat sie stets auch eine symbolische Bedeutung.

Grün

Das Herz der Praxis, die Anmeldung, erhält einen maigrünen Linoleumboden. Grün ist die Farbe der Natur. Grün beruhigt, harmonisiert und steht für Sicherheit und Hoffnung. Die Wände in der Anmeldung halten sich vornehm warmgrau zurück und überlassen dem grünen Boden den Vortritt.
Im Zentrum steht der neue weiß-glänzende Tresen, der die Patient*innen mit seiner eleganten Rundung in die Behandlungsräume geleitet. Über dem Tresen schweben zwei verliebte Lichtringe.

Noch mehr Grün

Im Warteraum kehrt sich das Farbspiel um. Hier ist der Boden Grau und die Wände sind Maigrün. Perspektivwechsel ! An Wänden sorgt Grün für Ruhe, Sicherheit und Kreativität. Zusammen mit der leuchtend farbigen Kunst wird die Wartezeit nicht lang. Die Bestuhlung aus naturbraunen Lederschwingern bringt einen komplementären Kontrast. Braun vermittelt Geborgenheit, erdet.

Gelb

Im Kardio- und Funktionsraum geht die Sonne auf. Gelb steht für Licht, Optimismus und Freude und lindert Ängste und Depressionen. Das große Wandbild mit Mohnblumen fängt den Geist ein, bringt ein Gefühl sommerlicher Sorglosigkeit in den Raum.

Rosa

ist eine sehr sanfte Farbe, die in der Natur in vielen Blüten für Freude sorgt. Sie verkörpert Idealismus, Ordnung und Mitgefühl. Sie gibt innere Freiheit und vermittelt Sicherheit, besänftigt und baut Aggressionen ab. Hier im Sprechzimmer macht das Rosa den Arzt/die Ärztin empfänglich für die Stimmungen seiner/ihrer Patient*innen.

Hellblau

Die Farbe des Himmels steht für Ruhe, Vertrauen und Sehnsucht. Darüber hinaus unterstützt Blau die Kreativität und zeigt den Gedanken neue Wege auf. Die Farbe Blau ist mit Frieden, Frische und dem Gefühl von Freiheit verbunden. Das Blau fördert hier im zweiten Sprechzimmer die Sprachfähigkeiten und das klare Denken von Arzt/Ärztin und Patient*in.

Ausstattung

Die Ärztin ist Sammlerin. Die Möblierung entspringt hauptsächlich einem Möbelpool aus den 20er Jahren im bauhaus-Stil. Zeitgenössische Malereien, alte Karten, aber auch historische Arzt-Ausstattungen in Vitrinen erfreuen das Auge des Betrachters.

Architektur im Bestand  
 20er Jahre Blockrandbebauung 
Konzept   
 Katharina Jester 
Umbau 
 04|2019 - 06|2019
HNF 
 125 qm 
Baukosten 
 k. A 
Fotos 
 katharina jester